Impressum

Adresse:
WeiSe- Dienstleistungen
Fred Weinert
Straße der Jugend 2
01968 Sedlitz
 

Telefon:(0 35 73) 79 61 04

Funk: 0173 - 48 90 669

Fax: (0 35 73) 36 53 29

E- Mail: Scherzweinert(at)web.de

USt.-ID: DE245198365

 
Lage:Direkt an der B169 bei Senftenberg. Mögliche Abfahrten von der A13 (Dresden-Berlin):

- EuroSpeedway Lausitz / Schipkau
- Freihenhufen / Großräschen
- Ruhland / Senftenberg

Der Betreiber dieser Homepage erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Internetpräsenz und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf seiner Internetpräsenz angezeigten Links und alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen.

Alle Grafiken, Bilder, Texte und sonstigen Daten im Umfang dieses Internet-Angebotes sind urheberrechtlich geschützt und sind, soweit nicht anders angegeben, Eigentum des Herausgebers. Die Vervielfältigung jeglicher Daten von diesem Internet-Angebot ohne vorherige Zustimmung des Herausgebers ist untersagt, dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung sowie die Speicherung und Bearbeitung in elektronischen Medien.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt ! Sollte ein Inhalt oder die Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieses Internetauftritts Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde umgehende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. vollständig den rechtlichen Vorgaben angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Dienstanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde somit einen Verstoß gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentlichen Hintergrund, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.